Earth Day 2020 | 10 Inspirationen, wie du noch heute mehr Nachhaltigkeit in dein Leben bringst

Aktualisiert: 6. Mai 2020

22. April 2020 - Internationale Tag der Erde


Am internationalen Tag der Erde werden wir freundlich daran erinnert, wie wichtig Klimaschutz und Nachhaltigkeitsbewusstsein sind.

Es geht vor allem darum, mehr Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil zu schaffen und für Umweltprobleme, die aktuell bestehen, zu sensibilisieren.


Deshalb lasst uns diesen wundervollen Tag der Erde gemeinsam nutzen, um einen positiven Unterschied auf diesem Planeten zu machen.




10 Inspirationen, wie du noch heute mehr Nachhaltigkeit in dein Leben bringen kannst / #KarmaYoga


1. Pflanzliche Ernährung

Eine rein pflanzliche Ernährung hat mit Abstand den geringsten CO2 Fußabdruck.

Allein in Deutschland erzeugt ein Mensch pro Jahr durchschnittlich 11 Tonnen Treibhausgase. Menschen die sich rein pflanzlich ernähren, sparen jedes Jahr etwa 2 Tonnen ein, darunter 670 kg CO2. Zwei Tonnen Treibhausgase entsprechen nach Angaben der Zeitschrift Spiegel etwa acht Economy-Class-Flüge zwischen London und Berlin.

Du könntest also beispielsweise mehrere rein pflanzliche Tage in deinen Alltag integrieren oder einmal einen "Veganen-Monat" ausprobieren. Du wirst sehen, dass erfreut nicht nur Tiere und Umwelt, sondern auch Dich, deinen Körper und deine Gesundheit.

Pflanzliche Rezepte findest du hier.


2. Reduziere Plastik

Indem wir mehr in Hofläden, Unverpacktläden und auf Märken einkaufen, reduzieren wir bereits unseren Plastikmüll. Auch im Supermarkt kannst du inzwischen häufig auf eine unverpackte Variante zurückgreifen und zum Beispiel die einzelnen Äpfel in dein mitgebrachtes Obst- und Gemüsenetz geben.


3. Kosmetik- & Pflegeprodukte aufbrauchen

Wenn es dir so geht wie mir, dann hast du in den letzten Jahren eine Menge Pflege- und Kosmetikprodukte angesammelt. Wieder und wieder bekommen wir zu Geburtstagen, Weihnachten, etc. eine neue Seife, Handcreme oder eine Badebombe. Das ist lieb gemeint, doch meistens kommen diese Geschenke in unnötig großen Verpackungen.

Äußere also ganz frei, dass du bitte dieses Jahr keine Pflege- und Kosmetikprodukte bekommen möchtest (außer sie sind selbst gemacht), da du nun erst einmal deinen aktuellen Bestand aufbrauchen möchtest :)) Ist einmal endlich alles leer, kannst du auf unverpackte Alternativen wie etwa Trockenshampoo, einen Rasierhobel, wiederverwendbare Abschminktücken und viele weitere Zero Waste Ideen umsteigen.


4. Vermeide Lebensmittelverschwendung

Häufig kaufen wir viel mehr ein, als wir letzlich essen können. Es kann sehr helfen, zuerst in den Kühlschrank zu sehen, was noch alles da ist und was du daraus koc