Drei Achtsamkeitsübungen für Deinen Alltag


1. Achtsames Essen


Anleitung

Wähle eine Mahlzeit pro Tag aus, die du achtsam zu dir nehmen möchtest Bevor du anfängst deine Mahlzeit zu essen, betrachte sie für einen Augenblick ganz genau.

Was befindet sich auf deinem Teller?

Welche Farben kannst du wahrnehmen?

Wie riecht das Essen?

Wenn du Nüsse, Brot, Obst, Gemüse o.ä. vor dir liegen hast, wie fühlt es sich an?

Schließe hier gerne kurz deine Augen, um deinen Geruchs-, Gefühls- und Hörsinn verstärkt wahrzunehmen.


Nun ist der Geschmackssinn gefragt: In welchen Regionen schmeckt dein Essen süß, in welchen salzig, sauer oder bitter? Lass dir bei der Mahlzeit genügend Zeit – genieße!



Tipp

Es fällt dir wahrscheinlich am leichtesten, wenn du eine Mahlzeit auswählst, die du bisher ohnehin alleine zu dir nimmst, also vielleicht das Frühstück vor der Arbeit/Schule/Uni oder ein Snack am Arbeitsplatz.

Selbstverständlich kannst du deine Mitmenschen auch einladen, die Übung gemeinsam mit dir durchzuführen.



2. Achtsames Spazierengehen


Anleitung

Auch wenn du nur 30 Min Pause während deiner Arbeitszeit haben solltest,

schenke dir in deiner Mittagspause 10-15 Min Zeit, um eine Runde spazieren zu gehen.

Die frische Luft weckt dich wieder auf und liefert dir neue Energie für den restlichen Arbeits-, Schul-, Unitag.

Achte beim Spaziergang bewusst auf deine Umgebung. Smartphone, Musik und andere „Ablenkungen“ dürfen für die kurze Zeit gerne in deiner Tasche / an deinem Arbeitsplatz bleiben.


Folgende Fragen können dich bei deinem achtsamen Spaziergang unterstützen:


  • Wie sieht deine Umgebung aus?

  • Welche Geräusche kannst du wahrnehmen?

  • Wie fühlt sich die Atemluft an?

  • Wie sehen die Menschen um dich herum aus?

  • Wie sieht der Stein aus, der vor dir am Boden liegt? Welche Blumen kannst du entdecken?


Lass deinen Sinnen freien Lauf!

3. Achtsames Aufwachen


Anleitung

Häufig nehmen wir direkt nach dem Aufwachen unser Smartphone zur Hand, checken E-Mails, Nachrichten, das Wetter oder Social Media Plattformen …


Um ruhig und Energiegeladen in Deinen Tag zu starten, versuche ab jetzt, gleich nachdem du deinen Wecken ausgeschalten hast für 3-5 Min einfach nur wach dazuliegen und deine Umgebung zu beobachten …


Du kannst dir dabei folgende Fragen stellen:


  • Ist es noch dunkel außen?

  • Kannst ich Vögel zwitschern hören?

  • Ist da nichts außer Stille?

  • Was kannst ich wahrnehmen?

  • Wie fühlt sich mein Körper an?

  • Wie fühle ich mich heute?


Anschließend räkle und strecke dich – bevor du dann aufstehst und deinen Tag voller Achtsamkeit, Dankbarkeit & Freude beginnst!


Tipp Es kann äußerst wohltuend sein, wenn Du die ersten 30-60 Min deines Tages ohne Smartphone verbringst und dich ausschließlich auf Dich selbst konzentrierst.

Um herauszufinden, was du heute Morgen machen möchtest, stelle dir folgende Fragen:


  • Wie fühle ich mich heute?

  • Was brauche ich jetzt?

  • Möchte ich etwas frühstücken? Wenn ja, was? Ein warmes oder ein kaltes Frühstück? (Inspiration hierzu findest du unter der Kategorie Rezepte)

  • Benötige ich eine kalte Dusche, um richtig in Schwung zu kommen?


Was auch immer es sein mag, entscheide intuitiv, was Du in diesem Moment brauchst.



Ich hoffe dir hat dieser Beitrag zum Thema "Achtsamkeit" gefallen. Folge mir gerne auf Instagram @leoniebrueckner_ für weitere Informationen & Inspiration rund um die Themen Holistic Health, Yoga, Spiritualität und Reisen.


Bleib gespannt und voller Freude auf dem Weg zu deinem Selbst.


Shine Bright & Namasté,

Deine Leonie

LightfulYou

by Leonie Brückner

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Grau YouTube Icon

©2019 LightfulYou | Alle Rechte vorbehalten