Veganes Osterbrot: Super fluffig, einfach & lecker

Aktualisiert: Mai 16



Portionen: 12 Portionen

Vorbereitungszeit: 10 min

Gehzeit: 60 min

Backzeit: 40-45 min

Gesamtzeit: ~2h

Zutaten - The Base

  • 600g Dinkelmehl

  • 1 Würzel frische Hefe (alternativ 1,5 Päckchen Trockenhefe)

  • 350ml Pflanzenmilch (Ich habe Sojamilch verwendet)

  • 2 EL Rohrohrzucker

  • 100g Rosinen (wenn du Rosinen nicht magst, kannst du sie auch einfach weglassen oder durch z.B. Orangeat ersetzen)

  • 2 EL Aprikosenmarmelade (alternativ: Pflanzliche Margarine)


Zutaten - Zuckerguss

  • 4 EL Puderzucker

  • 2 EL Wasser


Tipp: DIY Puderzucker

Du kannst Puderzucker super einfach selber herstellen.

Gebe hierzu Zucker deiner Wahl (Rohrohrzucker / Kokosblütenzucker / Erytrith / etc.)

in deinen Mixer / deine Küchenmaschine und mixe den Zucker für etwa eine Minute.

>> Fertig ist deine gesündere Alternative zu regulärem Puderzucker :)



Zubereitung Osterbrot

Gib das Mehl in eine Schüssel und forme in der Mitte eine kleine Mulde.

In diese gibst du den Rohrohrzucker und 50ml der Pflanzenmilch (lauwarm).

Achte hierbei darauf, dass die Milch lauwarm ist und nicht zu heiß, da sonst die Hefekulturen beschädigt werden und der Teig nicht mehr aufgeht.

Nun zerbröselst du die frische Hefe mit deinen Händen und gibst sie in die Rohrzucker-, Milchmischung (ggf. Trockenhefe einfach hinzufügen).

Etwa 10 Minuten so stehen lassen, sodass die Hefe aktiv wird.



Gib nach den 10 Minuten die restliche Pflanzenmilch und eine Prise Salz hinzu und

knete die Zutaten mit deinen Händen für ca. 5 Minuten zu einem fluffigen Teig.

(Du kannst den Teig auch auf einer leicht gemehlten Arbeitsfläche kneten).


Gib den Teig zurück in die Schüssel, lege ein Geschirrtuch darüber und lass den Hefeteig für etwa 40 Minuten an einem warmen Ort aufgehen.


Heize nun deinen Ofen auf 180 Grad Umluft vor.


Nach den 40 Minuten sollte der Teig sein Volumen etwa verdoppelt haben.

Gib den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und knete die Rosinen in den Teig hinein.

Anschließend formst du den Teig zu einer runden Kugel, gibst ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (ich verwende wiederverwendbares Backpapier) und lässt ihn erneut für 20 Minuten gehen.


Nach den 20 Minuten bestreichst du den Teig mit der Marmelade (der Margarine)

und gibst dein fast fertiges Osterbrot für 40-45 Minuten in den Ofen.


Du kannst nach 40 Minuten mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob das Osterbrot fertig ist. Bleibt kein Teig am Stäbchen kleben, kannst du es aus dem Ofen nehmen.


Das fertige Osterbrot für ca. 10 Minuten abkühlen lassen und abschließend den Zuckerguss mit einem Pinsel oder Löffel darauf verteilen.

Zubereitung Zuckerguss

Alle Zutaten für den Zuckerguss in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis eine zähflüssige Konsistenz entsteht.


Genieße dein veganes Osterbrot mit Pflanzlicher Margarine, Marmelade oder einfach so :) Serviertipp: Ein Glas warme Mandelmilch mit etwas Zimt oder eine Tasse heiße Schokolade schmecken dazu hervorragend!



Enjoy!


Du hast das Rezept ausprobiert? Lass mich wissen, wie es gelaufen ist! :)) Kommentiere unten und teile ein Bild auf Instagram mit dem Hashtag #lightfulmewithleonie

Shine Bright & Namasté,

Deine Leonie ♡

LightfulYou

by Leonie Brückner

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Grau YouTube Icon

©2019 LightfulYou | Alle Rechte vorbehalten