Feel Good Habits | 15 Wohlfühlrituale, die Dich strahlen lassen



Ja, ... wir alle kennen diese Tage/ Momente, in denen wir uns einfach nicht wohl fühlen.

Doch das muss nicht so sein. Sobald wir erkennen, dass wir uns gerade in einem Zustand von Unwohlsein befinden, können wir diesem ganz bewusst entgegenwirken.

Ich möchte an dieser Stelle unbedingt erwähnen, dass es absolut in Ordnung ist, alle Gefühle und Emotionen zu fühlen und zu leben.


Wenn du also gerade zum Beispiel das Bedürfnis hast zu weinen, weine.

Wenn du das Bedürfnis hast zu schmollen, schmolle.

Es ist nur wichtig, nicht in diesem "negativen" Zustand zu verharren, sondern so bald wie möglich wieder ein ehrliches Lächeln aufkommen zu lassen und dein Leben zu genießen.

Denn genau dazu ist es da. Leben ist ein riesengroßes Geschenk und wenn du ein wunderschönes Geschenk erhältst, dann freust du dich ja schließlich auch, oder?


Im folgenden habe ich meine 15 liebsten Wohlfühlrituale für dich zusammengefasst,

die mich dabei unterstützen mein "Unhappy Me" in mein "Happy Me" umzuwandeln.



#1 Morning Meditation

Bestimmt hast du schon einmal gehört, dass "der Morgen den Tag bestimmt".

Dem kann ich häufig zustimmen. Wenn ich meinen Morgen in Ruhe, Dankbarkeit & Liebe beginne, hat das positive Auswirkungen auf den gesamten folgenden Tag.

Dir mindestens 15 Min. Me Time einzuplanen, bevor der "Alltag" startet,

kann Stress reduzieren und deinen Selbstwert steigern.

Du findest zahlreiche Meditationen unter meinen Angeboten & auf meinem Podcast.


#2 HappyMoodFood

Auf diesem Planeten gibt es ganz wundervolle Nahrungsmittel, die unserer Serotoninspiegel (Serotonin ist ein Glückshormon) erhöhen. Du kannst dir also schon am Morgen eine extra Portion Glück in dein Essen mischen und voller Freude in deinen Tag starten.


Zu den Serotoninhaltigen Lebensmittel gehören u.a.:

- Hafer

- Bananen

- Ananas

- Zartbitterschokolade

- Hülsenfrüchte (besonders Kichererbsen)

- Nüsse (besonders Erdnüsse)

- Datteln


Wie wäre es also mit einem leckeren Chocolate-Banana-Porridge, Schokoladen Hummus oder leckeren Schokofrüchten zum Frühstück? // Recipes coming soon :)


#3 Tanzen, tanzen, tanzen

Kopf aus, Aufmerksamkeit an.

Wähle eine Playlist, die dich sofort in Bewegung bringt und lass deinem Körper freien

Lauf. Versuche hier frei und ohne darüber nachzudenken deinen Körper sich bewegen zu lassen und werde eins mit dem Rhythmus der Musik.

Du wirst staunen, zu welchen Bewegungen dein Körper fähig ist!

Fühle deinen Körper, spüre seine Lebendigkeit & habe Spaß dabei.

Ich habe Dir hierfür eine Spotify-Playlist zusammengestellt.

Du findest die LightfulYou "Dance It Out"- Playlist hier.


#4 Bewegung & Sport

Sport macht glücklich - das haben zahlreiche Studien nachgewiesen.

Also schnappe dir deine Sportkleidung und fordere deinen Körper einmal ganz bewusst heraus. Sport kann dir u.a. dabei helfen, deine Willenskraft zu verstärken, einen klaren Kopf zu bekommen und dich rundum wohl zu fühlen.


#5 Inspirierende Podcasts/ Hörbücher anhören

Häufig ist es sehr verlockend in Momenten der schlechten Laune das Handy in die Hand zu nehmen und sich die Zeit auf YouTube, Instagram, o.ä. zu vertreiben.

Aber einmal ganz ehrlich, meistens fühlen wir uns danach noch schlechter.

Verbringe deine Zeit lieber mit inspirierenden Podcasts oder einem Buch, das du schon lange einmal lesen wolltest und spüre, wie Kreativität in dir aufsteigt.


#6 Zeit mit Freunden & Familie verbringen

Verbringe deine Zeit mit fröhlichen und glücklichen Menschen und du wirst ebenfalls glücklich sein. Ein erklärbarer Grund dafür sind unsere Spiegelneuronen.

Gemeinsames Kochen, ein schöner Spaziergang oder ein Spieleabend mit deinen Liebsten, bringen ganz automatisch gute Laune mit sich.


#7 Körperpflege

HappyBody - HappySoul. Dein Körper ist dein zu Hause und deshalb ist es wichtig, dass wir ihm hin und wieder die Aufmerksamkeit und dir Pflege schenken, die er benötigt.

Ich liebe es zum Beispiel mir an manchen Tagen ein Peeling aus Meersalz & Olivenöl zuzubereiten und meinen gesamten Körper damit einzureiben.

Für besonders viel Entspannung & Wellness Feeling kannst du dem Peeling ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl hinzufügen.


#8 Ätherische Öle

Für einen MoodBoost verwende ich gerne ätherisches Zitronen- & Rosmarinöl.

Auch Orangen- & Limettenöl sorgen dafür, dass meine Laune sich sogleich verbessert.


#9 Genügend Schlaf

Genug Schlaf ist besonders wichtig für ein gesundes Leben und damit auch für gute Laune.

Wenn du das Gefühl hast, du hättest nicht genügend Zeit, um den für dich notwendigen Schlaf zu bekommen, überprüfe doch einmal, welche Tätigkeit du aus deinem Abendprogramm vielleicht streichen oder verkürzen kannst.


#10 Wasser & Tee trinken

Stay hydrated. Leckere Kräutertees und frisches Wasser mit ein wenig frischer Zitrone bringen dich wieder in Schwung.


#11 Hilfe anbieten & mit Freude helfen

Wir Menschen sind soziale Wesen. Anderen Menschen eine Hilfe zu sein unterstützt nicht nur diese, sondern macht auch uns besonders glücklich.

Wenn dir also einmal wieder jemand seine/ihre Hilfe anbietet, dann kannst du diese ohne schlechtes Gewissen annehmen, denn du machst dein Gegenüber damit mindestens genauso glücklich wie dich.


#12 Dankbarkeitspraxis

Das Praktizieren von Dankbarkeit ist für mich einer der wichtigsten der 15 Punkte.

In der Schwingung von Dankbarkeit empfinde ich tiefe Verbundenheit, bedingungslose Liebe und pure Freude.

Du kannst dir hierfür mein PDF zur Dankbarkeitspraxis herunterladen.


#13 Etwas Neues ausprobieren

Unser Gehirn liebt es, Neues auszuprobieren.

Sei kreativ und verbinde dich mit deinem inneren Kind, um herauszufinden,

was du Neues ausprobieren möchtest.


#14 To-Do Listen

Ich liebe liebe liebe To-Do Listen.

Sie geben mir Struktur für meinen Tag und lassen mich erkennen, was ich schon alles erledigt habe. Einen Haken hinter eine Aufgabe zu setzten schüttet unter Garantie Glückshormone aus. Zudem fördern To-Do Listen deine Produktivität und erlauben dir,

nach einer erfüllen Aufgabe auch einmal ganz bewusst eine wohlverdiente Pause einzulegen.


#15 Erfolgserlebnisse notieren/ reflektieren

Ich schreibe mir mehrmals pro Woche meine Erfolgserlebnisse des jeweiligen Tages auf.

Das muss nichts Großes sein. Ein Erfolgserlebnis kann einfach alles sein.

Zum Beispiel, dass du aufgestanden bist und zuerst meditiert hast, dass du deinen Haushalt mit Freude erledigt hast, dass du nach langer Zeit endlich deinen guten Freund angerufen hast oder dass du eine Bewerbung abgeschickt hast.

Feiere Dich und all deine kleinen/ großen Erfolge gleichermaßen.

Du wirst staunen, wie viel Erfolg du in deinem Leben hast :)



Ich hoffe dir hat dieser Beitrag zum Thema "Feel Good Habits" gefallen.

Folge mir gerne auf Instagram @leoniebrueckner_ für weitere Informationen & Inspiration rund um die Themen Holistic Health, Yoga, Spiritualität und Reisen.

Bleib gespannt und voller Freude auf dem Weg zu deinem Selbst.

Shine Bright & Namasté,

Deine Leonie

LightfulYou

by Leonie Brückner

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Grau YouTube Icon

©2019 LightfulYou | Alle Rechte vorbehalten